Wichtige Mitteilung im Insolvenzverfahren Graf & Kittsteiner GmbH! Aufgrund der derzeit vorherrschenden Witterungsverhältnisse kommt es vereinzelt zu Beschwerden über die Ausführung des Winterdienstes. Sollten Sie Beschwerden haben, bitten wir Sie, sich direkt an das ausführende Unternehmen unter der Tel.: 0911/9353750 zu wenden. Die Insolvenzverwaltung kann in diesem Falle leider nicht weiterhelfen. +++

Dura-Gruppe: Pionierarbeit im Rahmen der Eigenverwaltung

Partner der Rechtsanwälte Pöhlmann – Früchtl – Oppermann, die ebenfalls als Insolvenzverwalter in der CURATOR AG Insolvenzverwaltung tätig sind, beraten die Geschäftsleitung der Dura-Gruppe im laufenden Insolvenzverfahren. Die Verfahren über insgesamt 13 Unternehmen der Dura-Gruppe wurden wunschgemäß zum 01.05.2012 durch das Amtsgericht Fulda – Insolvenzgericht – eröffnet. Der erfahrene Insolvenzverwalter und Rechtsanwalt Dr. Stefan Oppermann ist mit Eröffnung der Insolvenzverfahren als Restrukturierungs-Geschäftsführer in die Geschäftsleitung berufen worden. Ziel der Beratung ist es nunmehr die Unternehmen im Rahmen der Eigenverwaltung zu stabilisieren und sodann mit Hilfe von Insolvenzplänen nachhaltig aus der Krise herauszuführen.

„Wir haben eine sehr beschwerliche und unsichere Zeit in den jeweiligen Eröffnungsverfahren hinter uns. Insbesondere die seit Inkrafttreten des ESUG zum 01.03.2012 in Kraft getretenen Neuerungen innerhalb der Insolvenzordnung, die im vorliegenden Fall durch die Beantragung der Eigenverwaltung unter Bestellung eines vorläufigen Sachwalters zum Tragen kamen, haben bei einzelnen Beteiligten Verunsicherung hervorgerufen. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung ist es uns jedoch durch viele Gespräche mit allen Beteiligten und einer transparenten Vorgehensweise gelungen, eine breite Unterstützung bei Kunden, Arbeitnehmern und Gläubigern für das geplante Vorgehen zu finden“, führt Dr. Oppermann als Resümee für die Insolvenzantragsverfahren aus.

Bei dem Dura-Konzern handelt es sich um den größten deutschen Hersteller von textilen Bodenbelägen. Die Unternehmen der Dura-Gruppe stellen dabei sowohl Teppichböden für den Objekt- und Privatbereich her als auch für die Innenverkleidung für deutsche Premium-Automobile. Die Unternehmensgruppe beschäftigt gegenwärtig 654 Mitarbeiter. Mit einer Fertigstellung und Vorlage der Insolvenzpläne ist nach derzeitigem Erkenntnisstand im August dieses Jahres zu rechnen.

Zurück